ÖGSW
Österreichische Gesellschaft der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Wir verbinden Menschen und Wissen.
Kanzleimarketing
Slider verbergen

Wissen teilen, Menschen vernetzen, Interessen durchsetzen – dafür stehen und arbeiten wir aus Überzeugung.

Klaus Hübner, Präsident der ÖGSW

ÖGSWissen

Neue Arbeitsweisen


Christian Hauser, MSc, berät Organisationen als HR- und New Work-Experte bei BRAINS AND GAMES. Zuletzt war er als Senior Head of HR für Samsung Electronics tätig. Mit seiner 25-jährigen Organisationserfahrung betrachtet Hauser in seinem TAXPO-Vortrag Veränderungsprozesse aus Sicht der Mitarbeiter. Die TAXPO ist eine Fachveranstaltung von dvo-Software für Steuerberater. THEMA DER TAXPO18 am 22. 11. 2018: NEW (TAX) WORK – Der Steuerberater in der „Neuen Digitalen Arbeitswelt“ Alle Infos finden Sie unter www.taxpo.at

ARBEITSWELT. Wie kann New Work in Steuerberatungskanzleien genutzt werden? Ein Interview mit dem New Work- Experten Christian Hauser.

ÖGSWissen: Was ist „New Work“? Warum braucht es „New Work“?

Hauser: New Work bezeichnet die neue Arbeitsweise der heutigen Gesellschaft im globalen und digitalen Zeitalter. Das Konzept wurde von Frithjof Bergmann begründet und basiert auf Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an der Gemeinschaft als zentrale Werte. Heutzutage wird der Begriff sehr breit und vielschichtig verwendet. New Work bewegt sich rund um drei Fokusthemen:

  • Mensch/Organisation/Kultur,
  • Raum und
  • Technik

Der permanente Wissenszuwachs, der demografische Wandel, die Globalisierung und die Digitalisierung stellen Unternehmen vor vielfältige neue Herausforderungen. New Work bietet Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Unternehmens und Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen. Der Ansatz liefert eine Struktur, um den derzeitigen gesellschaftlichen und technischen Veränderungen zu begegnen.

Wie kann ich diesen Ansatz für meine Steuerberatungskanzlei nutzen?

Hauser: Als SteuerberaterInnen könnten Sie z.B. ihre Mitarbeiter fragen, ob die Organisation der Arbeit und die Art der Zusammenarbeit nicht nur persönlich als zufriedenstellend erlebt wird, sondern auch, ob sie der bestmöglichen Erreichung der Unternehmensziele dienlich ist. Führungskräfte könnten ihre MitarbeiterInnen auch fragen, was sie brauchen, um mit der Digitalisierung gut Schritt halten zu können. Die meisten MitarbeiterInnen haben gute Ideen, wenn man sie als interne ExpertInnen miteinbezieht.

Chancenprozesse sind wichtig, aber Mitarbeiter müssen wissen, WARUM es Veränderungen braucht und WOZU.

In jedem Fall geht es um Veränderung. Was benötigen Mitarbeiter, damit sie „mitziehen“?

Hauser: Mitarbeiter müssen wissen, WARUM es Veränderung braucht und WOZU sie führen soll: Was würde passieren, wenn alles beim Alten bleibt? Was ist das Ziel der Veränderung? Menschen sind ihrem Arbeitgeber gegenüber weitaus loyaler, veränderungsbereiter und aktivieren innere Ressourcen, wenn sie die Antworten auf diese Fragen kennen. Veränderung wird dadurch zu einem gemeinsamen Prozess. MitarbeiterInnen müssen außerdem spüren, dass es keine Alternative zur Veränderung gibt, auch wenn es die Lösungen für das Problem – das WIE – noch nicht gibt. Dabei brauchen sie Führungskräfte, die ihnen ein positives Zukunftsbild vermitteln.

Was wollen Mitarbeiter einer Steuerberatungskanzlei?

Hauser: Bestehende und potenzielle Arbeitnehmer durchleuchten den Arbeitgeber nach Faktoren eines „fairen Deals“. Dazu gehören finanzielle Lebensfähigkeit, die Organisierbarkeit von Arbeit um das Leben herum sowie die Möglichkeit zu Mosaikkarrieren statt Kaminkarrieren – also persönliches Wachstum durch das Sammeln von Erfahrung in verschiedenen Funktionen statt statusorientiertem beruflichem Aufstieg. Allgemein wollen MitarbeiterInnen in ihrer Tätigkeit einen Sinn erkennen und auf Basis ihrer persönlichen Stärken und Erfahrungen zum Unternehmenserfolg beitragen. Sie erwarten sich Transparenz und wünschen sich die Möglichkeit, in ihrem Bereich selbstverantwortlich Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Menschen wollen die Lebensthemen Familie, Gesundheit, persönliche Entwicklung und Arbeit integrieren und keine Bereiche aus ihrem Leben abspalten.

Nehmen Sie an unserer aktuellen Umfrage teil:

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Hier der aktuelle Zwischenstand unserer Umfrage:

Hat ein autoritärer Führungsstil ausgedient?

Führen Sie Ihre Mitarbeiter autoritär?

Nein: 51.52 %
Ja: 48.48 %

Zum Ergebnis unserer Umfrage: Sind Teilzeitmodelle der Schlüssel zum Erfolg, um Mitarbeiter zu finden und zu binden?

ÖGSW Österreichische Gesellschaft der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer work Tiefer Graben 9/1/11 1010 Wien Österreich work +4313154545 fax +431315454533 https:/www.oegsw.at/
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43732611266 fax +4373261126620 http://www.atikon.com/ 48.260229 14.257369